Home Über Uns Dienstleistungen Kontakt Impressum

 

Grabpflege / Jahrespflege

Ein Grabpflegevertrag regelt die Grundversorgung einer Grabstätte, damit diese zu jeder Jahreszeit gepflegt aussieht. Dabei werden Bodendecker und Sträucher ihren Ansprüchen entsprechend behandelt. Pflegeverträge haben eine Mindestlaufzeit von zwölf Monaten und verlängern sich jeweils automatisch um ein Pflegejahr (01. März bis 24. Dezember). Eine Rechnung für die Grabpflege wird Ihnen jeweils im Februar für das laufende Jahr zugesandt. Um einen Pflegevertrag zu lösen, bedarf es einer eingeschriebenen schriftlichen Mitteilung bis 30. September zum Jahresende. Eine Standard-Grabpflege umfasst folgende Leistungen:


Düngen des Bodendeckers und der Rahmenbepflanzung

Unkraut fachgerecht entfernen

Schneiden des Bodendeckers bis zu viermal in einer Kulturperiode

Gießen des Bodendeckers und der Rahmenbepflanzung mit bis zu 150 Litern Wasser je Stelle

Laub entfernen. Natürlich pflanzenschonend mit Hilfe von Gebläsen.


Beim Düngen werden die speziellen Bedürfnisse der Pflanzen berücksichtigt. Auch die Wetterlage spielt eine große Rolle. Ist es während der Düngung sehr warm, können die im Dünger enthaltenen Salze zu Verbrennungen an den Blättern der Pflanzen führen. Die Salze entziehen das Wasser aus den Zellen und diese trocknen dann ein.

Es gibt Wildkräuter, die immer mit den Wurzeln / Zwiebeln entfernt werden müssen. Unter diese fallen: Zaunwinde, Ackerwinde, Schachtelhalm und selbst wenn sie schön aussehen: Maiglöckchen. Gerade diese Pflanzen können durch ihren schnellen Wuchs große Schäden anrichten, die manchmal einen Komplettaustausch des Bodendeckers zur Folge haben können. Natürlich bedeutet dies nicht, das man die anderen Unkräuter ausser acht lassen darf. Gerade bei Neuanlagen, die noch keine dichte Decke bilden, ist dies besonders zu beachten.

Das Schneiden des Bodendeckers, bis zu viermal in einer Kulturperiode gehört ebenfalls zu einer Standard – Grabpflege. Gegebenenfalls werden weitere Schnitte durchgeführt. Natürlich immer mit Rücksicht auf die Ansprüche der jeweiligen Pflanzen. Nach heißen Sommertagen und einer guten Wasserversorgung können Flächenbepflanzungen "Schießen". Dies zeugt von einer sehr guten Wasserversorgung während einer Trockenperiode. Auch frisch bepflanzte Grabstätten können schneller wieder austreiben, da die Triebe noch ungleich wachsen. Auch wenn es zu Maulwurfshügeln kommt, gerade bei Grabstellen, die noch nicht mit einem Bodendecker bepflanzt, aber schon Gehölze neben dem Stein vorhanden sind, ist dies eigentlich ein gutes Zeichen: der Boden wurde ausreichend mit Wasser versorgt.

Bei jedem Gießgang werden pro Stelle bis zu 150 Liter Wasser ausgebracht. In der Regel sind die Pflanzen dann drei bis vier Tage versorgt, selbst wenn die oberste Erdschicht trocken erscheint. In der Zeit von März bis Oktober kann es durchschnittlich an die 30 Gießgänge geben. Kleine aufgestellte Pflanzgefäße sollten nur als zusätzlicher Schmuck an Gedenktagen dienen und können bei sehr günstigen Wetterverhältnissen auch wochenlang halten. Für Schäden an von Kunden selbstgepflanzten Saisonblumen, die durch falsche Standortwahl der Pflanzen, Düngemangel, unsachgemäße Pflanzung (nicht tief genug, falsche Erdwahl), ungeeignete Pflanzgefäße, Tierschäden und Sonnenbrände entstehen, haften wir nicht. Kleine aufgestellte Pflanzgefäße sollten nur als zusätzlicher Schmuck an Gedenktagen dienen und können bei sehr günstigen Wetterverhältnissen auch wochenlang halten.

Wenn Sie Blumenbepflanzungen wünschen werden diese selbstverständlich ausgeführt. Im Pflanzpreis der Blumen sind auch deren Pflegekosten enthalten, da jede Pflanze ganz individuelle Ansprüche hat. Manche brauchen viel Wasser (Fleißige Lieschen) andere müssen öfter ausgeputzt werden (Knollenbegonien). Bitte teilen Sie uns dann frühzeitig Ihre Wünsche mit, damit zu den verschiedenen Feiertagen das Grab immer mit Blumen geschmückt ist - denn vor diesen Tagen haben unsere Gärtner sehr viel Arbeit, damit alle Bestellungen rechtzeitig fertig sind. Es gibt auch die Möglichkeit die jährlichen Bepflanzungen festzulegen, somit haben Sie Zeit sich mit anderen Dingen zu befassen.